Geflügenhaltung

Wirkung & Nutzen in der Tierhaltung, EM-Technologie in der Tierhaltung

Durch EM-Technologie im Stall werden fäulnisbildende Prozesse schon im Vorfeld verhindert und das Stallklima merklich verbessert. Dadurch wird Fliegenlarven die Nahrungsgrundlage entzogen und auch die Bildung schlechter Gerüche stark vermindert. Die Einbringung in den gesamten Kreislauf macht auch den Wirtschaftsdünger viel wertvoller für Boden und Pflanzen.

  • FKE (Fermentierter Kräuterextrakt) steigert die Futteraufnahme und Fresslust
  • Wegfall von fäulnisbildenden Prozessen verhindert die Geruchsbildung
  • Verringerung des Ammoniakausstoßes
  • Verbesserung des Stallklimas
  • Fliegenlarven wird die Nahrungsgrundlage entzogen, Fliegenplagen sind somit Vergangenheit

Stallreinigung und Stallhygiene
Die Erstreinigung und regelmäßige Einstreu-Behandlung führt zu einer Ansiedlung positiver Mikroorganismen, diese wiederum beugen Gestank, Fliegenplagen und Fäulnisbildung vor.

1. Schritt – Vor dem Einstallen
DOSIERUNG FÜR 1L WASSER
1,00 ml eMC Stallreiniger
1,00 L Wasser
ANWENDUNG
Die Mischung in die Befüllvorrichtung des Hochdruckreinigers einfüllen und den Stall gründlich reinigen und ausschwemmen.

TIPP
Ecken und Fugen nicht vergessen, da dort starke Keimbesiedelung herrscht.

Fütterung von Enten, Gänsen mit Getreidekörnern
Zur Steigerung der Fresslust Getreidekörner in FKE (Fermentierter Kräuterextrakt) quellen lassen.

Fütterung
DOSIERUNG FÜR 1L WASSER
2,00 ml FKE (Fermentierter Kräuterextrakt)
998,00 ml Wasser
ANWENDUNG
FKE mit Wasser vermischen und darin die Getreidekörner für 12 – 24 Stunden quellen lassen und dann an die Enten und Gänse verfüttern.

Fütterung Jung- und Legehennen, Puten, Enten, Gänse mit Pressfutter
Zur Steigerung der Fresslust wird FKE (Fermentierter Kräuterextrakt) direkt ins Futter gemischt.

Fütterung für mind. 3 Monate
DOSIERUNG FÜR 1t FUTTER
7,00 – 10,00 L FKE (Fermentierter Kräuterextrakt)
ANWENDUNG
FKE nach Abkühlung der Pellets (unter 40 °C) auf das Pressfutter aufsprühen.

ZEITPUNKT UND HÄUFIGKEIT
Bei Einstieg in die EM-Technologie einmalig mindestens 3 Monate lang.

Fütterung anschließend
DOSIERUNG FÜR 1t FUTTER
5,00 – 10,00 L FKE (Fermentierter Kräuterextrakt)
ANWENDUNG
FKE nach Abkühlung der Pellets (unter 40 °C) auf das Pressfutter aufsprühen.

Trinkwasserzusatz (über Vorratsbehälter) beim Einstallen von Junghennen
Zur Steigerung der Fresslust wird FKE (Fermentierter Kräuterextrakt) direkt ins Trinkwasser dosiert.

Fütterung 1. Tag
DOSIERUNG FÜR 1 JUNGHENNEN
0,01 L FKE (Fermentierter Kräuterextrakt)
ANWENDUNG
FKE ins Trinkwasser mischen.

TIPP:
Zwischen dem Wasservorbehälter und dem Tränkesystem sollte man einen Filter einbauen, welcher regelmäßig gereinigt werden muss.

Top
h

Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptat accusantium doloremque laudantium. Sed ut

Follow Us Now